xxxx
Bleiben Sie bitte gesund oder werden es wieder!

Fünf gute Gründe für IT-Leasing

  1. Leasing schafft steuerliche Vorteile: Finanzielle Ausgaben werden in der IT in Capex (Capital Expenditure also Investitionen) und Opex (Operational Expenditure also Betriebs- und Verwaltungskosten) unterschieden. Leasing-Raten sind als Betriebskosten (Opex) steuerlich voll absetzbar, weil das Leasingobjekt in der Regel steuerlich dem Leasinggeber zugeordnet ist.

  2. Leasing ermöglicht grössere Investitionen zu einem früheren Zeitpunkt: Durch die Entwicklung der Unternehmung wird oft neue Technik erfordert. Die Anschaffung jedoch bindet Kapital und durch stetige Innovation ist die Hardware oft veraltet, bevor sie sich auszahlt. Wiederkehrende Raten erlauben neue Hardware dann zu beschaffen, wenn das Geschäft sie benötigt.

  3. Leasing erhöht Liquidität: Durch Leasing wird die Bilanz entlastet und das Eigenkapital geschont, da die Geräte Eigentum der Leasinggesellschaft sind. Anders als beim Kauf verschlechtert sich das Verhältnis Eigenkapital zu Bilanzsumme und Eigenkapital zu Anlagevermögen nicht zum Nachteil.

  4. Leasing gibt Planungssicherheit: Das Unternehmen bezahlt erst, wenn sich die Technik in dem Unternehmen bezahlt macht. Statt hoher Anschaffungskosten, die nach und nach wieder hereingeholt werden müssen, begleichen Unternehmen regelmässige Leasingraten – mit Erträgen, die während und durch die Gerätenutzung erwirtschaftet werden.

  5. Leasing motiviert Mitarbeiter: Eine britische Studie hat ergeben, dass die Produktivität mit neuen Endgeräten 50 Prozent höher ist als mit fünf Jahre alter Technik. In der Theorie müssten demnach Geräte im Schnitt alle drei bis vier Jahre ausgetauscht werden. Das sagt die Theorie, wogegen in der Praxis oft nicht genügend Geld vorhanden ist, um die Geräte in diesen Zeiträumen zu ersetzen.

Entscheidet sich ein Unternehmen gegen Leasing und für den Kauf der Geräte, hat dies durchaus auch Vorteile: Das Unternehmen besitzt die Hardware und entscheidet selbst, wann die Geräte ausgedient haben. Was danach geschieht, ist dem Unternehmen frei überlassen. Die Geräte lassen sich vielleicht noch verkaufen, dienen als Ersatzteillager oder werden fachgerecht recycelt. Diese Freiheiten haben Unternehmen bei einem Leasing nicht.

 
 
 
E-Mail